Home

Psychotherapie der Suchterkrankungen

Patientinnen und Patienten, die den körperlichen Entzug vom Suchtmittel abgeschlossen haben, können klinikintern in eine Psychotherapie der Suchterkrankungen wechseln oder von einer externen Behandlung in die Klinik Südhang übertreten. Ziel der Psychotherapie der Suchterkrankungen ist die körperliche und psychische Stabilisierung. Gleichzeitig setzen sich die Patientinnen und Patienten mit ihrer Suchtgeschichte auseinander und trainieren neue Verhaltensstrategien im Umgang mit Suchtmitteln. Die Behandlung dauert entweder 8 oder 12 Wochen – je nach Situation der betroffenen Person.

Therapieprogramm

Medizinische Versorgung, Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Kunsttherapie, spirituelle Therapie, Musiktherapie

Suchtinfo

Vermitteln von Informationen zu den Themen Sucht und Gesundheit

Kliniksozialdienst

Fachpersonen leisten während des Aufenthaltes in der Klinik Unterstützung unter anderem in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Versicherungen und Finanzen

Arbeitsintegration

Arbeitstraining in einem klinikinternen Betrieb oder extern in einem Partnerbetrieb. Begleitung durch einen Job Coach

Plätze

Es stehen 48 Behandlungsplätze zur Verfügung

Kosten

Die Kosten für den Aufenthalt in der Klinik Südhang werden von der Grundversicherung der Krankenkasse übernommen

Kontakt und Anmeldung
Informationen zum Eintritt